Ein Fußballer-Herz für Uhren

Der Fußballprofi Kerem Demirbay gründet ein Start-up, das Uhren verkauft. Partner und eine Werbeagentur hat er schon, der Name bleibt noch geheim.

Fußballerkarrieren haben bekanntlich ein Ablaufdatum – und was kommt danach? Kerem Demirbay, seines Zeichens Mittelfeldspieler beim Bundesligisten Bayer Leverkusen, hat zumindest einen Plan: Der zweimalige Nationalspieler baut ein Uhren-Start-up auf. Seine Geschäftspartner sind Matthias Shabo, Experte für Uhren und Profiboxer Agit Kabayel, der Europameister im Schwergewicht ist.

Das Start-up soll bis Ende des zweiten Quartals 2021 launchen, Design und Logo stehen schon, sind aber noch unter Verschluss. Selbst der Name, unter dem zukünftig exklusive Uhren vertrieben werden sollen, ist noch geheim. „Wir haben große Ziele, ein tolles Team, ein top Angebot und richtig Lust, den Markt aufzumischen.“

Eine Agentur für die Vermarktung hat Demirbay sich auch schon an die Seite geholt: Die Agentur W3 digital brands aus Konstanz wird die Markenkommunikation alleine übernehmen.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge