Fox E-Mobility will E-Cityflitzer bis 2023 bauen

Mia 2.0 soll nur 900 Kilogramm wiegen und 16.000 Euro kosten. Eine erste Version des Autos scheiterte bereits frühzeitig.

Das Münchner E-Auto-Start-up Fox E-Mobility hat ein zweites Modell angekündigt. Ab 2023 soll der Cityflitzer mit dem Namen „Mia 2.0” über die Straßen fahren. Das Modell baut auf dem Vorgängermodell von 2012 auf. Die erste Mia scheiterte nach gerade einmal 1.600 gebauten Fahrzeugen. 

Fox E-Mobility will kleine E-Autos für die Stadt bauen, die nicht zu teuer und deshalb für junge Familien, Handwerker und Einsteiger geeignet sind. Das angekündigte Modell soll etwa 16.000 Euro kosten und eine Reichweite von 200 Kilometer haben. „Bereits mit dem visionären Design der ersten Mia haben wir vor zehn Jahren eine konzeptionelle wie gestalterische Antwort auf kommende Mobilitätsanforderungen gegeben“, sagt Murat Günak, Designer des Autos. „Das neue Design erfüllt dieses Versprechen nun hochaktuell und ist ein sichtbares Signal für konsequente Nachhaltigkeit, Funktionalität, Agilität und Sympathie.“

Im kommenden Jahr soll die Produktion des E-Autos beginnen. Das Auto wird mit 900 Kilogramm vergleichsweise leicht für ein Elektrowagen. Deshalb kann das Start-up auch kleinere und günstigere Batterien verbauen. Die Bauteile sollen nicht aus China, sondern Europa bezogen werden, um Zölle und lange Transportwege zu umgehen.  

Der ursprüngliche Hersteller des ersten Modells, die deutsch-französische Mia Electric, ging 2014 Pleite. Der Börsenmantel wurde weiter erhalten und von der Fox Automotive (vorher Catinum) übernommen.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge