FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

Delivery Hero kann seinen Umsatz fast verdoppeln

Der DAX-Konzern macht mittlerweile fast drei Milliarden Euro Umsatz, schreibt aber weiterhin Verluste.

Delivery Hero konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz um 95 Prozent steigern und liegt nun bei 2,8 Milliarden Euro. Auch die Aufträge haben sich offenbar verdoppelt: 2020 bestellten Kunden beim Essenslieferanten insgesamt 1,3 Milliarden Mal. „Wir hatten ein starkes viertes Quartal in einem Jahr, das in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich war“, sagte Konzernchef Niklas Östberg in einer Unternehmensmitteilung. Besonders die Pandemie war hilfreich für Delivery Hero. Da Restaurants geschlossen sind, bestellen mehr Menschen übers Internet. 

Die finalen Zahlen für das Geschäftsjahr will das Unternehmen erst im April veröffentlichen. Dann wird auch feststehen, ob Delivery Hero trotzdem weiter hohe Verluste verzeichnet. Die vorläufige EBITDA-Marge (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) liegt bei Minus 16 Prozent. Grund für die roten Zahlen sind laut Delivery Hero die hohen Investitionen des Berliner Unternehmens. Anfang des Jahres wurde bekannt, dass Delivery Hero seinen südkoreanischen Konkurrenten Woowa übernehmen will. Allein diese Übernahme soll 3,6 Milliarden Euro gekostet haben. 

Delivery Hero wurde 2011 in Berlin gegründet und beschäftigt heute etwa 25.000 Mitarbeiter, davon 1.300 in der deutschen Hauptstadt. Der Essenslieferant ist in mehr als 40 Ländern aktiv, größtenteils in Asien, Lateinamerika und dem Nahen Osten. Das Deutschland-Geschäft verkaufte Delivery Hero bereits 2018 an einen niederländischen Konkurrenten. Seit August vergangenen Jahres ist Delivery Hero im deutschen Leitindex DAX gelistet.  


dax Delivery Hero östberg startup verlust
Like it? Please spread the word:
Tom Schmidtgen
Tom Schmidtgen
10.02.2021

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Related companies

Startup 2011 Berlin Delivery Hero Online-Marktplätze für die Bestellung und Lieferung von Lebensmitteln.

Similar posts