Eine halbe Million für QuickSpeech

Über die App QuickSpeech sollen Beschäftigte spielerisch Fachwissen lernen. Jetzt konnte das Start-up dahinter 500.000 Euro einsammeln.

Wissen per App, abgestimmt auf das jeweilige Fachgebiet des Betriebs: Das bietet die Lern-App QuickSpeech. Täglich sollen die Beschäftigen 60 Sekunden spielerisch lernen und so gewissermaßen spielerisch besser werden. Jetzt konnte die Firma dahinter eine halbe Million Euro einsammeln. 

Angeführt hat die Runde der Baukonzern Porr, ebenfalls dabei ist Business Angel Nathalie Karré. Außerdem war die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) beteiligt. Porr ist auch als Kunde bei QuickSpeech dabei. CEO Karl-Heinz Strauss sagt dazu: „Mit der QuickSpeech Lernapplikation optimieren und automatisieren wir bestehende Prozesse und maximieren unser Baustellenmanagement“.

Das Start-up kommt aus Riederburg in Niederösterreich und wurde 2018 gegründet. Bisher konnten es 20 Kunden gewinnen, darunter auch Hornbach und das österreichische Bildungsministerium.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge