Flink sammelt über 40 Millionen Euro ein

Erst Ende 2020 gegründet, stehen alle Zeichen auf Expansion. Mit seinem Konzept konnte Gorillas-Konkurrent Flink neue Investoren überzeugen.

Nicht nur Gorillas verspricht die Lieferung von Lebensmitteln innerhalb von zehn Minuten, auch der erst vor sechs Wochen offiziell gestartete Konkurrent Flink lockt damit Kunden. Jetzt konnte das Berliner Start-up 43 Millionen Euro einsammeln, wie TechCrunch erfuhr. Angeführt wurde die Runde von Target Global, mit dabei waren auch die Bestandsinvestoren Northzone und Cherry Ventures. Außerdem beteiligen sich Triplepoint Capital, ein Kreditanbieter aus dem Silicon Valley, und die Haupteigentümerin des schwedischen Investors Kinnevik, Cristina Stenbeck.

Flink setzt vor allem auf eine schnelle Expansion: Das Start-up plant, sein Angebot noch im zweiten Quartal 2021 nach Paris und Amsterdam zu bringen, so TechCrunch. Bisher gibt es den Lieferservice in Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Düsseldorf und Köln, auch in Deutschland will es sein Angebot ausweiten. 

Das Konzept ist nahezu identisch zu dem von Gorillas: Kunden bestellen Lebensmittel, die im Lager zusammengestellt und von Kurieren ausgefahren werden. Die Lieferung soll innerhalb von fünf bis zehn Minuten erfolgen, der Aufpreis gering sein. Flink wurde Ende 2020 von Christoph Cordes, vormals Co-CEO vom an die Börse gegangenen Unternehmen Home24, und Oliver Merkel, der Partner bei Bain & Company war, gegründet. Als Geschäftsführer ist Julian Dames dabei, der unter anderem Mitbegründer von Foodora ist.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Similar posts