Hublo expandiert nach Deutschland

Das französische Healthtech sammelt 22 Millionen Euro ein. Jetzt zieht es das Start-up in andere europäische Länder. 

Das französische Healthcare-Start-up Hublo sammelt in seiner Series A insgesamt 22 Millionen Euro ein und will nun in Europa expandieren. Vier Länder stehen bis 2023 auf der Agenda des Start-ups, das 2020 aus der Fusion von Whoog und medGo hervorgegangen ist. 200 neue Mitarbeiter will das Gründerteam einstellen. In Deutschland hat es das Start-up nicht nach Berlin oder München gezogen, sondern nach Köln. 

Das Start-up möchte den Alltag von Fach- wie auch Pflegekräften vereinfachen. Das Konzept ist ein digitales Personalmanagement, um beispielsweise die vorhandenen Ressourcen besser planen und neue Leute schneller einstellen zu können. Das Start-up will damit dem Pflegekräftemangel begegnen, der sich in Deutschland seit einigen Jahren manifestiert und auch in Zukunft ein Problem bleiben dürfte. 2800 Krankenhäuser, Kliniken und Pflegeeinrichtungen kann Hublo bereits als Kunden zählen. 

Die nun abgeschlossene Finanzierungsrunde ist nach Angaben des Start-ups eine der größten in der französischen Start-up-Szene. Geld kam unter anderem von Revaia (früher Gaia Capital Partners) und Acton Capital, einem Münchner Wagniskapitalgeber. Sebastian Wossagk, Managing Partner bei Acton Capital sagt: „Bis 2035 werden in Deutschland 500.000 Pflegekräfte fehlen. Die Nachfrage nach Pflegeleistungen übersteigt bereits jetzt das Angebot an Arbeitskräften. Mit der digitalen Lösung von Hublo können diese nun ihre wichtigste Ressource – qualifizierte Pflegekräfte – optimal managen und gleichzeitig ihre Beziehung zu ihren Mitarbeitern nachhaltig verbessern.” 


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Investor 1999 München Acton Wagniskapitalgeber mit Fokus auf technologiegestütze Geschäftsmodelle in Europa und Nordamerika.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge