Mk2 Biotechnologies schließt Seed-Finanzierunsgrunde ab

Das Münchener Start-up hat in einer Seed-Finanzierungsrunde mehrere Millionen Euro eingesammelt. Im Herbst steht der Umzug in ein Gründerzentrum für Biotechnologie an.

Reine Peptide können in Märkten der Kosmetik, Landwirtschaft und Lebensmittel eine wichtige Rolle – umsetzen will das Mk2 Biotechnolgies. Jetzt hat das Münchner Start-up in seiner Seed-Finanzierungsrunde mehrere Millionen Euro erhalten. Die Runde führt der Deep-Tech-Investor Occident an, mit dabei sind auch Primecrowd, Seedblink und Business Angels.

„Der Schlüssel zu unserem Verfahren ist, dass wir die bestehenden Engpässe etablierter Technologien beseitigen konnten“, beschreibt Gründer Sebastian Mangold die Lücke, die sein Unternehmen schließt. Denn Peptide kommen heute schon zum Einsatz, aber sind oft nicht rein oder sehr teuer. Mk2 Biotechnolgies bietet die Aminosäureketten als Ersatz von beispielsweise Konservierungsstoffen in Lebensmitteln oder Antibiotika in der Tierzucht zu massentauglichen Preisen an. 

Die Münchner ziehen im Herbst in das Innovations- und Gründerzentrum für Biotechnologie in Martinsried um, um ihr Team auszubauen und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit den anderen Unternehmen, die dort ebenfalls sitzen: „Wir erwarten, dass wir die entsprechenden Synergien nutzen“, sagt Mangold.

Er ist neben Konstantinos Antonopoulous und Marco Giuman einer der drei Gründer von Mk2 Biotechnolgies. In einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde beteiligten sich die Zeidler-Forschungs-Stiftung und Forschungsprogramme. 

Jetzt hat das Trio auch Investoren überzeugt: „Mit der Technologieplattform und dem Know-how, das das Team von mk2 mitbringt, ist das Unternehmen in einer hervorragenden Position für die weitere Entwicklung. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit diesem motivierten Team“, sagt Cédric Barra von Occident zu dem Investment.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge