FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden
startup

Kuchentratsch

Selbstgemachter Kuchen von Großmüttern, welcher abgeholt oder bestellt werden kann.
  • Ernährung & Verbrauchsmaterial
  • Startup-Phase
  • Einzelhandel / E-Commerce
  • B2C
  • 2014
  • 11-50 Mitarbeiter
  • Existiert
  • München, DE
  • kuchentratsch.com
  • Kuchentratsch GmbH

Profile is not claimed

This profile is created by the Startbase Analyst Team. If you are a team member of this company you can claim the profile in order to make changes to it.

Is this your company? Claim profile

Über die Firma

„Omas Kuchen schmeckt am besten“ Deswegen backen bei Kuchentratsch Omas und Opas mit einer großen Portion Liebe und Erfahrung nach ihren eigenen, gut gehüteten Familienrezepten. So entsteht der unvergleichliche Kuchengeschmack, den du aus deiner Kinderheit kennst.

Herzstück des sozialen Startups bildet die Münchner Backstube. Hier kommt alles zusammen: Omas und Opas mit ihrer Leidenschaft für das Backen, ihre über Jahrzehnte gesammelten Rezepte und sorgfältig ausgewählte Zutaten für die selbstgemachten Kuchen und Gebäcke. Die Idee dahinter: Das Leben lebenswerter machen. Zum einen geht es darum, dass Omas und Opas einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen, Teil einer Gemeinschaft werden sowie ihrer Backleidenschaft nachgehen können. Zum anderen, dass alle Kuchenliebhaber*innen, in den Genuss von backfrischen Omakuchen kommen.

Zwischen Mehl Milch und Eiern, entstehen hier Freundschaften fürs Leben. Wohngemeinschaften oder einfach nur ein Ort der Freude und des Austausches.

Über das Produkt

Kuchentratsch bietet Omas Kuchen zur Selbstabholung, oder im Stadtgebiet München auch zur Lieferung, an. Ausgeliefert wird von den Kuchentratsch Opas. Mittlerweile ist das Startup sogar soweit ausgebaut, dass auch die Möglichkeit besteht ausgewählte Kuchen deutschlandweit per Post zu versenden. Darüber hinaus bietet das Startup in seinem Online Shop Backmischungen nach Omas Rezept oder für Backliebhaber, die gerne selber den Rührlöffel schwingen auch Backbücher an.

Herzstück des sozialen Startups bildet die Münchner Backstube. Hier kommt alles zusammen: Omas und Opas mit ihrer Leidenschaft für das Backen, ihre über Jahrzehnte gesammelten Rezepte und sorgfältig ausgewählte Zutaten für die selbstgemachten Kuchen und Gebäcke. Die Idee dahinter: Das Leben lebenswerter machen. Zum einen geht es darum, dass Omas und Opas einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen, Teil einer Gemeinschaft werden sowie ihrer Backleidenschaft nachgehen können. Zum anderen, dass alle Kuchenliebhaber*innen, in den Genuss von backfrischen Omakuchen kommen.

Zwischen Mehl Milch und Eiern, entstehen hier Freundschaften fürs Leben. Wohngemeinschaften oder einfach nur ein Ort der Freude und des Austausches.

„Wir wollen etwas bewegen! Wir wollen, dass das, was wir tun, eine Wirkung hat. Eine Wirkung auf uns, auf unser Umfeld, auf die Gesellschaft. Deshalb bedeutet Arbeiten bei Kuchentratsch für unser Büroteam: Karriere mit positivem Einfluss und mit Veränderung verbinden und dabei noch etwas Gutes tun. Arbeiten bei uns heißt auch: Verantwortung übernehmen und immer wieder sehr viel Neues lernen. Arbeiten bei Kuchentratsch heißt aber vor allem: Den schönsten Job der Welt ausüben - und natürlich in den Mittagspausen jede Menge fantastischen Kuchen testen!“

Die Idee dazu hatte Gründerin Katharina Mayer 2014. Gemeinsam mit ihrer Freundin Katrin Blaschke wagte sie den Schritt ins Unbekannte. Die erste Kuchenbäckerin war Katharinas Oma, danach kamen immer mehr ältere Damen hinzu. Heute sind es knapp 50 RentnerInnen die in der Münchner Backstube arbeiten.

Team-Mitglieder

Katharina Mayer Founder

Nachrichten über Kuchentratsch

"Kuchentratsch"-Gründerin in der Corona-Krise
50 Omas und Opas backen Kuchen für Katharina Mayers Firma. Nun bringt sie auch Backmischungen auf den Markt.
Süddeutsche Zeitung
31.08.2020 »
Süßes Geschäftsmodell - Für die Firma 'Kuchentratsch' kommen in München Omas zusammen, um gemeinsam zu backen
M
donaukurier.de
03.03.2020 »
Handel im Wandel: Katharina Mayer von Kuchentratsch.
Sie sprach 2019 vor der UN in New York über die Zukunft des Arbeitens; sie organisierte die Verteilung von Hilfsgütern bei der ...
Location Insider
04.12.2019 »
Kuchentratsch: Das "Höhle der Löwen"-Produkt im Test
“Mit Liebe gebacken von Oma” – Hinter dem sozialen Start-up “Kuchentratsch” aus München steckt eine wunderbare Idee! Hier backen Seniorinnen und Senioren leckere Kuchen, die man online bestellen kann und die sogar deutschlandweit mit der Post verschickt werden. Aber schmecken die...
Yahoo Nachrichten Deutschland
07.05.2019 »
Kuchentratsch: 8 Fragen an die Gründer aus "Die Höhle der Löwen"
In diesem Fragebogen stellen wir Gründern VOX-TV-Show Die Höhle der Löwen Fragen zu ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Kuchentratsch.
Basic Thinking
23.10.2018 »
Kuchentratsch: „Gründerinnen werden oft belächelt“ - WiWo Gründer
Produkt und Idee des Social Start-ups Kuchentratsch schmeckten den Löwen vorzüglich. Wie es für Katharina Mayer nach der Sendung weiterging, erzählt sie im Interview.
WirtschaftsWoche
17.10.2018 »
Die Löwen lieben Kuchen und Pommes! Kuchentratsch und Frittenlove räumen ab
In der siebten Folge der aktuellen DHDL-Staffel investierte Ralf Dümmel in Abdeckblitz. Frank Thelen investierte in Frittenlove und Carsten Maschmeyer sowie Dagmar Wöhrl investierten in Kuchentratsch. Das Investment des Abends war auf jeden Fall der Kuchentratsch-Deal.
deutsche-startups.de
16.10.2018 »
"Kuchentratsch": Hier backen Omas ihre besten Rezepte
Ein Münchner Start-up verkauft Kuchen von Oma. Dabei backen junge Mitarbeiter gemeinsam mit Senioren im Rentenalter. Auf die Idee kam die 29-jährige Katharina Mayer. Ein Tag bei „Kuchentratsch“ zeigt: Das Unternehmen ist nicht nur ein Arbeitsplatz, sondern auch ein Ort zum Wohlfühlen.
FOCUS Online
12.10.2018 »
Podcast Frauen und Karriere: Kuchentratsch
Das Unternehmen Kuchentratsch bringt Jung und Alt zusammen – beim Backen. Der Plan W Podcast ist in dieser Episode zu Besuch in der Backstube.
Süddeutsche Zeitung
02.08.2018 »
Treffpunkt Backstube / Besuch bei Kuchentratsch - 26.06.2017
Besuch bei Kuchentratsch - 26.06.2017
Wochenanzeiger München
26.06.2017 »
Kuchentratsch mit der Oma: Backen mit Omas Rezepten - Gourmetwelten - Das Genussportal
«Kuchen von Oma», so der Slogan des Münchner Start-Ups, das sich auch als soziales Projekt für Senioren versteht - Erinnerungen an gemütliche Kaffeetafeln mit fröhlicher Schlemmerei, aber bitte mit Sahne - Vorbild war die Enoteca Maria in New York.
Gourmetwelten
20.05.2017 »
"Kuchentratsch": Diese Frauen backen gegen Geldnot und Einsamkeit
Viele Senioren kennen das Gefühl, im Alltag nicht mehr gebraucht zu werden. Und das Geld reicht auch oft nicht ganz. Zwei junge Frauen haben in München eine...
Augsburger Allgemeine
08.06.2015 »
'Kuchentratsch': Keine kann Kuchen wie Oma
Am besten backen die Omas, sagen zwei junge Unternehmerinnen. Darum lassen sie in ihrer Stube Seniorinnen backen und verkaufen die Kuchen an Caf
Abendzeitung München
29.05.2015 »

Weitere Startups in der Nähe von Kuchentratsch

CRX Markets
Startup 2016 München
CRX Markets
Online-Marktplatz für Betriebsmittelfinanzierung.
easyscoring GmbH
Startup 2018 München
easyscoring GmbH
Digital Creditrefrom for SMB - Wachstumsfinanzierung mit kontinuierlicher Risikoüberwachung
Loyalty Prime
Startup 2014 München
Loyalty Prime
Software-as-a-Service Plattform ‚Prime Cloud‘ ermöglicht Unternehmen weltweit erfolgreiche Omnichannel-Kundenbindungsprogramme schnell aufzusetzen und zu betreiben.
tiramizoo
Startup 2010 München
tiramizoo
Entwicklung von Logistik-Softwarelösungen für die Lieferung am selben Tag.
elunic
Startup 2008 München
elunic
Wolkenbasierte Softwareentwicklung für die Industrie 4.0.
Clig
Startup 2019 München
Clig
Clig bietet eine zentrale Plattform für alle Geschäftsausgaben auf Basis von Mastercards für Mitarbeiter an. Nominiert als Fintech Newcomer des Jahres 2019 auf der Transactions '19
Temedica
Startup 2016 München
Temedica
Gesundheitsapp zur Gesundheitspräventain und nachhaltige Behandlung von Patienten.
Knister
Startup 2018 München
Knister
Knister ist die neue Marke für innovative, nachhaltige Konsumgüter für den städtischen Bereich
Clipdealer
Startup 2007 München
Clipdealer
Vermarktung digitaler Inhalte wie Videos, Musik, Fotos über Internetshops- und Portale.
Building Radar
Startup 2015 München
Building Radar
Recherche Plattform für Bauprojekte und Echtzeit-Monitoring der Bauvorhaben.
Ciara
Startup 2019 München
Ciara
Ciara ist deine All-in-one-Gesprächsassistentin, die dich durch die Gespräche führt, damit du zu dem zurückkehren kannst, was du am besten kannst - Geschäfte abschließen.
Optores
Startup 2013 München
Optores
Chirurgische Führung in erweiterter Realität mit 3D-Live-Bildgebung unter Verwendung der weltweit schnellsten optischen Kohärenz-Tomographie