Equalto sammelt 3,5 Millionen Euro ein

Das Berliner Start-up bietet eine Software für Provisionen an. Jetzt hat es in einer aktuellen Finanzierungsrunde 3,5 Millionen Euro eingesammelt, angeführt von Cavalry Ventures.

Provisionen automatisch, effektiv und immer ersichtlich, welche Vorteile sie haben – das verspricht die Software von Equalto. Jetzt haben die Berliner in einer aktuellen Finanzierungsrunde 3,5 Millionen Euro eingesammelt. Cavalry Ventures hat die Runde angeführt, mit dabei waren auch Amaranthine, First Momentum Ventures, Helloworld.vc und Saarbrücker21. Außerdem beteiligten sich Business Angels wie Felix Jahn von McMakler und Dieter Buchl sowie Stephen Weich von Flaschenpost.

„Die Unterstützung der erfahrenen Unternehmer, die an dieser Runde teilgenommen haben, zeigt uns, dass wir es mit einem großen und ungelösten Problem zu tun haben“, freut sich Co-CEO Gijs Hubben von Equalto und erklärt die Motivation zur Gründung des Start-ups: „Unternehmen haben viele Geschäftsprozesse automatisiert, aber Vertriebsprovisionen stecken noch in der Vergangenheit fest. Equalto ist die fehlende Infrastruktur.“

Jahn ist nicht nur als Investor, sondern auch als Nutzer von der Equalto mit seinem Proptech überzeugt: „Mit McMaklers rasantem Wachstum benötigten wir eine einzige Informationsquelle für unsere Vertriebsprovisionen, die in unseren Tech-Stack integriert war. EqualTo macht unseren alten manuellen Prozess zu einem agilen strategischen Asset.“


Like it? Please spread the word:

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge