Juan Rodriguez und Stefan Schütze steigen bei Finlab aus

Der Grund ist eine Neuausrichtung des Kapitalgebers. Allerdings sollen die beiden Vorstände im Kosmos von Finlab erhalten bleiben.

Die beiden Vorstände Juan Rodriguez und Stefan Schütze werden zum Monatsende von ihren Aufgaben bei der Finlab AG entbunden. Das teilte das Unternehmen in einer Mitteilung mit. Über den Weggang entschied der Aufsichtsrat „im Einvernehmen mit dem Vorstand”. „Ich möchte mich beim Vorstandsteam Juan Rodriguez und Stefan Schütze für ihre erfolgreiche Tätigkeit bedanken“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Axel Benkner. „Sie hinterlassen ein sehr gut aufgestelltes und finanziell kerngesundes Unternehmen. Beide sind eng verknüpft mit der strategischen Ausrichtung der Finlab hin zu einem führenden Frühphaseninvestor für deutsche Fintech- und Blockchain-Startups und dem Bereitstellen von Wagniskapital für deren Finanzbedarf.“

Rodriguez ist seit 2007 bei Finlab, Schütze seit 2013. Zusammen verantworteten sie die Geschäfte des Frankfurter Investitionshauses acht Jahre lang. „Mit der geplanten Neuausrichtung der Finlab AG, als auch der Heliad Equity Partners, haben mein Kollege und ich entschieden, einvernehmlich aus der Gesellschaft auszuscheiden, um die neue Strategie mit neuen Leuten umsetzen zu können“, sagt Schütze in der Mitteilung. Grund für den Strategiewechsel ist der Großaktionär Bernd Förtsch,der im Januar 2021 etwa 29 Prozent Anteile von Christian Angermayer erworben haben soll, wie Börsengeflüster berichtet. Förtsch hält damit mehr als die Hälfte der Aktien. Er ist zudem Gründer des Online-Brokers Flatex.

„Wir bleiben jedoch der Fintech- und insbesondere der Blockchain-Welt verbunden und werden uns zukünftig mit unserer eigenen Gesellschaft dem Management von Funds widmen“, kündigt Schütze an. Zusammen sollen sie den FinLab EOS VC Fund managen. 


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge