Schwedische Beteiligungsgesellschaft übernimmt i-Solutions und Meona

Beide unterstützen Krankenhäuser bei der Digitalisierung ihrer Prozesse, nach der Übernahme will die Beteiligungsgesellschaft Trill Impact beide Start-ups zusammenführen. 

Die schwedische Private Equity-Gesellschaft Trill Impact schlägt auf dem deutschen Markt zu und übernimmt sowohl das Software-Unternehmen für den klinischen Bereich Meona als auch i-Solutions, einen Anbieter für Praxismanagement und Abrechnungen. Ziel ist es offenbar, die beiden Unternehmen zusammenzulegen. Über die Summen ist nichts bekannt, die Übernahmen und die Fusion müssen noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

„Mit Trill Impact haben wir gemeinsam einen Investor gefunden, der unsere Vision teilt. Nun wollen wir unsere Innovationskraft mit der Erfahrung und Produktbreite von i-SOLUTIONS verbinden“, sagt CEO Tobias Schäfer von Meona. Er hat das Freiburger Unternehmen 2008 gemeinsam mit Matthias Wuttke gegründet. 2017 schloss es sich mit dem Software-Anbieter E.care zur Meona Group zusammen, 2019 kam die Dr. Heni Software GmbH & Co. KG dazu. Die Software der Meona Group ist explizit für die Digitalisierung von Prozessen in Kliniken entwickelt. Trill Impact übernimmt die Mehrheit der Anteile von der Beteiligungsgesellschaft Emeram Capital Partners, die auch die Zusammenschlüsse verantwortete.

Auch die Geschäftsführer von i-Solutions freuen sich über den Zusammenschluss: „Die Produkte von Meona, E.care und i-SOLUTIONS decken gemeinsam nahezu alle Fördertatbestände des Krankenhauszukunftsgesetzes ab. Unsere Kunden erhalten nun die gesamte Bandbreite von führenden Lösungen aus einer Hand“, lassen sich Joachim Schweizer und Wolrad Rube zitieren. Das 2020 beschlossene Krankenhauszukunftsgesetz enthält ein Investitionsprogramm von drei Milliarden Euro für die Förderung von Krankenhäusern, explizit die digitale Infrastruktur soll mithilfe des Geldes ausgebaut werden.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2007 Freiburg i. Breisgau Meona Software, die das Krankenhauspersonal entlastet, die Qualität der Pflege erhöht und die Arbeitsabläufe in Krankenhäusern vereinfacht.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge