Die Höhle der Löwen: Deal mit Start-up von Giulia Siegel platzt

In der Sendung kassierten die Gründer von Greenbill noch 250.000 Euro. Doch nach der Sendung sprangen die Löwen ab.

Promi-DJane Giulia Siegel und ihr Lebensgefährte Ludwig Heer haben das SaaS-Start-up Greenbill gegründet. Sie wollen Papierbons überflüssig machen. Kunden sollen an der Kasse nur noch einen QR-Code scannen und erhalten den Bon digital per Mail. 

In der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ klang das vielversprechend und Greenbill sammelte 250.000 Euro ein (und eine Option auf weitere 150.000 Euro) ein. Die Gründerinnen und Gründer gaben im Gegenzug 18 Prozent ihrer Firmenanteile an die drei Löwen Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Nils Glagau ab. 

Allerdings platzte der Deal nach der Sendung, berichtet Gründerszene. Der Dritte im Bunde und Programmierer der Software, Tobias Kießling, war – anders als in der Sendung dargestellt – kein Gesellschafter von Greenbill.  „Wir wollten dies nach der Sendung eigentlich regeln“, sagt Geschäftsführer Heer zu Gründerszene. „Da wir uns bezüglich der Konditionen jedoch nicht einigen konnten, zerbrach die Zusammenarbeit.“ Die drei Löwen Wöhrl, Maschmeyer und Glagau zogen ihre Finanzierungszusage daraufhin zurück. „Sie wollten in der Sendung in ein komplementäres Dreiergespann investieren, was es dann nicht mehr gab“, sagt Heer.

Allerdings halfen die Löwen den Gründern weiter. Maschmeyer machte Greenbill mit den Kassenherstellern Orderbird und Gastrofix bekannt. Daraus seien offizielle Partnerschaften entstanden, berichtet Heer. Wöhrl will die Software in ihrer Hotelkette Dormero testen. Die benötigten 250.000 Euro wurden nun durch ein Darlehen gedeckt. Bisher hat Greenbill keine Investoren für sich gewinnen können.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2011 Berlin orderbird Entwicklung von ipad-Kassensystemen für die Gastronomie.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge