FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

Dieses Start-up soll heimlich 100 Millionen Euro eingesammelt haben

Das Fintech wefox hat offenbar Geld von Investoren bekommen, es aber nicht an die große Glocke gehangen. Ein Medienbericht hat das jetzt enthüllt. 

Das vergangene Jahr lief für Julian Teicke mehr als gut. In zwei Fundingrunden sammelte sein Fintech wefox mal eben 200 Millionen Euro ein und trägt nun stolz den Titel „Unicorn” vor sich her. So bezeichnen sich Start-ups mit einer Bewertung jenseits der eine Milliarde Euro, oder in den USA eben eine Milliarde US-Dollar. 

Wer so hoch bewertet ist, der kann gut und gerne auch mal darauf verzichten, über eine Kapitalspritze in Höhe von 100 Millionen Euro zu sprechen. Genau die hat Wefox aber im September bekommen, wie FinanceForward und Finanz-Szene.de in einer gemeinsamen Recherche berichten. Dem Finanzblog zufolge ist das Geld allerdings kein Wagniskapital, sondern eine Mischung aus Kredit und Wandeldarlehen. Ob man bei Wefox deshalb schweigt? Oder wollte man später eine höhere Summe kommunizieren? 

Das Start-up jedenfalls scheint mit seiner Plattform, über die es Versicherer, Makler und Kunden miteinander vernetzt, gut zu fahren. Bereits bei der vergangenen Finanzierungsrunde hieß es, das Unternehmen mache einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar bei mehr als einer halbe Millionen Kunden. Mit One Insurance bietet das Start-up von Teicke zusätzlich eine eigene Digitalversicherung an, die unter anderem Haftpflichtversicherungen im Programm hat.


Finanzierung Unicorn wefox
Like it? Please spread the word:
Nils Wischmeyer
Nils Wischmeyer
Dez '20

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Related companies

Startup 2014 Berlin wefox Eine app-basierte Plattform, die die Handhabung von Versicherungen vereinfacht - für Verbraucher, für Makler und für Versicherer.

Similar posts