Rekordsumme bei DHDL gefordert

Da kommen die Schweizer nach Deutschland und fordern erst einmal selbst bewusst die höchste Summe, die jemals bei DHDL zu hören war. Aber  sie haben gute Argumente. 

Eine höhere Summe hat bei Die Höhle der Löwen noch nie jemand gefordert: Am Montagabend lief die Show wieder über die Bildschirme, die drei Investoren und eine Investorin durften Ideen bewerten und in ihr Portfolio aufnehmen. Bei Scewo mussten sie aber alle schlucken. Fünf Millionen Euro wollte das Start-up für zehn Prozent der Anteile, was eine Unternehmensbewertung von 50 Millionen Euro bedeuten würde. 

Das Start-up hat einen Elektrorollstuhl entwickelt, der bisherige Barrieren wie Treppen hoch- und runterfahren kann. Dafür ist eine kleine Raupe neben den Rädern an dem Rollstuhl installiert. Außerdem gleicht er die Schräglage aus, sodass ein gerades Sitzen immer möglich ist. Eine Steigung von zehn Prozent schafft der Rollstuhl alleine, bis zu 72 Prozent Steigung kann er mit der Raupe bewältigen. Außerdem kann der ganze Stuhl den Sitz hochfahren und somit das obere Regal im Supermarkt oder beim Gespräch die Augenhöhe erreichen. Die Steuerung erfolgt über das Smartphone und einen Joystick. Der Preis liegt bei über 30.000 Euro, bisher hat Scewo 30 Elektrorollstühle verkauft.

„Wir sagen immer, wir bauen den Tesla unter den Rollstühlen!“, sagt Bernhard Winter in der Show. Er ist neben ​​Thomas Gemperle und Pascal Buholzer einer der Gründer von Scewo. Am Ende reicht es nicht für ein Investment von Nico Rosberg, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel oder Dagmar Wöhrl. Doch geschadet hat es den Schweizern nicht: Nach der Aufzeichnung sammelten sie in einer Finanzierungsrunde acht Millionen Euro ein, um eine Expansion voranzutreiben, wie der das Kölner Lokalblatt Express erfuhr.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge