Limitd erhält einstellige Millionensumme

Schon mal von CrispyRob gehört? Oder seinen Chips? Hinter der Entwicklung und Vermarktung der Marke steckt das Start-up Limitd. Jetzt sammeln die Berliner eine einstellige Millionensumme von Partnern wie der Hamburger Wünsche Group ein.

Seit einiger Zeit bewerben immer mehr Influencer ihre eigenen Marken. Unterstützung erhalten sie dabei beispielsweise vom Start-up Limitd, dessen Konzept die Entwicklung von Produkten gemeinsam mit Influencern für die Generation Z ist. Jetzt verkünden die Berliner, dass sie Partner wie die eValue AG von Investor Thomas Falk und die Hamburger Wünsche Group sowie weitere Business Angels gewonnen haben, die sich mit einer einstelligen Millionensumme an Limitd beteiligen.

Das Start-up hat konkrete Ideen für den Einsatz des Geldes: „Mit den liquiden Mitteln und unserem Investoren-Netzwerk werden wir das Team weiter ausbauen und neue Produkte entwickeln. Noch in diesem Jahr bringen wir eine neue Marke aus dem Lebensmittelbereich gemeinsam mit einem weiteren großen Influencer in den Handel," sagt Sebastian Weil.

Er gründete das Start-up 2019 gemeinsam mit Ronald Horstman, Malte Fehr und Roman Blumenstock. Nur durch soziale Medien beworben und an die Präsenz eines Influencers gebunden, entwickelt das Team neue Produkte. Aktuell erfolgreiches Beispiel ist die Chipsmarke „Robs“ des Youtubers CrispyRob, die seit Mai dauerhaft in den Kaufland-Filialen erhältlich ist und durch neue Geschmacksrichtungen und limitierte Editionen die Fans des Youtubers binden soll.

„Im Markt für ,socially born products' existieren enorme Wachstumspotenziale, die wir gemeinsam mit unseren Creatorn und Handelspartnern mit durchdachten Marken-Konzepten heben möchten”, sagt Gründer Ronald Horstman zum Konzept von Limitd.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge