Workmotion erhält 24 Millionen US-Dollar

Das Berliner Start-up hat seine Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Die Runde führt auch der Fonds Activant Capital an, der erst kürzlich sein Berliner Büro einweihte.

Das Berliner Start-up Workmotion hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 24 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Angeführt wird die Runde vom US-amerikanischen Fonds Activant Capital, der erst vor sechs Wochen sein Büro in Deutschland eröffnet hat. Für Activant ist es die erste Beteiligung.

Mit dabei sind auch der französische Fonds Xange und Angel-Investor Carsten Thoma. Außerdem die Altinvestoren Picus Capital, Klarna-Gründer Victor Jacobsson und Promi-Investor Carsten Maschmeyer beteiligt. Mit dem Geld soll die Expansion von Workmotion vorangetrieben werden. 

Workmotion-Gründer Carsten Leptig freut sich über die Fonds als neue Investoren: „Wir glauben, dass die Partnerschaft sehr erfolgreich sein wird, und ihre Unterstützung ist ein Beweis für die großen Fortschritte, die wir seit unserer Gründung vor etwas mehr als einem Jahr gemacht haben“, erklärt er. „Aufgrund der durch die Pandemie entstandenen neuen Normalität verzeichnen wir weiterhin ein rasches Wachstum in allen wichtigen Geschäftskennzahlen.“

Workmotion begleitet Unternehmen bei der Verwaltung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Ausland, die dorthin ziehen oder von da aus für ein Unternehmen in einem anderen Land arbeiten. Heute beschäftigen die Berliner 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und betreuen 170 Unternehmen mit 500 Remote-Beschäftigen.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Picus Capital
Investor 2015 München Picus Capital Venture Capital Investor mit Fokus early-stage Technologie-Startups.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge