Zehn Millionen US-Dollar für Cannabis-Start-up Bloomwell

Ein US-amerikanischer Milliardär investiert in die Frankfurter Firma. Hinter dem Unternehmen stehen prominente Köpfe der deutschen Cannabis-Szene.

Das Frankfurter Cannabis-Start-up Bloomwell bekommt zehn Millionen US-Dollar von prominenten US-Investoren. An der Finanzierungsrunde beteiligt ist unter anderem der Fonds Measure 8 Venture Partners, hinter dem der Milliardär Boris Jordan steckt. Der russischstämmige Geschäftsmann wird auch Mitglied des Aufsichtsrats. 

Zum Bloomwell-Imperium gehören unter anderem der Hanf-Händler Ilios Santé und das Telemedizin-Start-up Algea Care. Vor allem Algea soll von der Millionenspritze profitieren. Das Unternehmen bietet Schmerzpatienten, die medizinisches Cannabis verschrieben bekommen wollen, Tele-Beratung bei Ärzten an. „Deutschland ist der führende europäische Markt für medizinisches Cannabis und die Bloomwell Group hat binnen eines Jahres bewiesen, dass sie in einem neuen Wachstumsmarkt innovative Lösungen im Sinne der Patient:innen identifizieren und skalieren kann”, erklärte Lead-Investor Jordan seinen Einstieg.

Hinter Bloomwell stehen bekannte Namen. Einer davon ist Niklas Kouparanis, Ex-Manager beim Cannabis-Unternehmen Farmako, das vor einigen Jahren aufgrund diverser Probleme Schlagzeilen machte. Kouparanis ist nun CEO bei Bloomwell. Neben ihm ist auch seine Schwester Anna-Sophia Kouparanis involviert, außerdem der Arzt Julian Wichmann und der Investmentbanker Samuel Menghistu. Teile des neuen Kapitals will das Führungsteam auch für weitere Akquisitionen nutzen.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Algea Care
Startup 2020 Frankfurt a. Main
Algea Care
Anbieter für Therapie mit medizinischem Cannabis.
Farmako
Startup 2018 Frankfurt a. Main
Farmako
Konzentriert sich auf die Verteilung von pharmazeutischem Cannabis in Europa.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Ähnliche Beiträge