Beiersdorf investiert in Digital-Health-Start-up

Über seinen Venture-Capital-Arm steigt der Hautpflegekonzern bei dem Start-up dermanostic ein.

Der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf steigt bei Dermanostic ein. Dafür nutzt die Firma ihre Wagniskapitaltochter Oscar&Paul Beiersdorf, über die sie auch schon an der Hautpflegemarke Routinely beteiligt ist.

Das Düsseldorfer Start-up Dermanostic bietet digitale Hautarztbesuche rund um die Uhr für 25 Euro an. Die Diagnosen erfolgen von professionellen Dermatologen. Ascan Voswinckel, Chef bei Oscar&Paul Beiersdorf Venture Capital, sieht gerade bei jüngeren Zielgruppen einen großen Bedarf im Bereich Digital Health. Damit passt das neue digitale Angebot von dermanostic perfekt zu unserer Marke Eucerin“, so Voswinckel. 

Die Zusammenarbeit mit dermanostic sei für Beiersdorf ein relevanter Schritt in der Digitalisierungsstrategie. Durch den engen Austausch mit den Expert*innen von dermanostic können wir voneinander lernen und somit noch besser digitale Nähe zu unseren Verbraucher*innen schaffen“, sagt Cornelius Becker, Leiter des Bereichs Derma bei Beiersdorf. 


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Ähnliche Beiträge