E-Bike-Start-up Dance angelt sich prominente Angel-Investoren

Zu den neuen Investoren gehören Chance the Rapper, will.i.am und Jeffrey Katzenberg. Wie viel Geld sie das Engagement kostet, ist nicht bekannt.

Das Berliner Mobility-Start-up Dance hat sieben neue Angel-Investoren gewinnen können, darunter einige Prominente. Dazu gehören die Rapper Chance the Rapper und will.i.am sowie die Schauspieler Maisie Williams. Außerdem beteiligen sich Dreamwork-Gründer Jeffrey Katzenberg und Dropbox-Gründer Sujay Jaswa, Amorelie-Chefin Lea-Sophie Cramer, Suneil Setiya und Greg Skinner, die Co-CEOs von Quadrature und Apple- und Audi-Designer Julian Hönig.

„Der Beitritt weiterer InvestorInnen verdeutlicht, dass auch andere Pioniere an unsere Mission glauben. Dance ist stolz darauf mit Koryphäen aus verschiedenen Branchen, Ländern und mit verschiedenen Hintergründen zusammenzuarbeiten, um hochwertige Lebensräume für Menschen zu gestalten und nicht für Autos”, sagt Dance-CEO Eric Quidenus-Wahlforss. Das Start-up plant noch seinen Launch. Dance will hochwertige E-Bikes an Pendlerinnen und Pendler vermieten, dazu bietet das Start-up einen Reparaturservice an. Monatliche soll das Abo 59 Euro kosten. „Die Pandemie hat uns gezeigt, wie schön Städte sein können, wenn weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind“, sagt Neu-Investor Julian Hönig, der auch das neue E-Bike designt. „Dance setzt sich mit seinen E-Bikes bewusst und elegant für die nachhaltige Mobilität der Zukunft ein.“

Dance wurde vergangenes Jahr von den Soundcloud-Gründern Eric Quidenus-Wahlforss und Alexander Ljung zusammen mit Jimdo-Mitbegründer Christian Springub gegründet. Zu den Investoren gehören BlueYard und HV Holtzbrinck Ventures. Im Oktober vergangenen Jahres sammelte das Start-up 15 Millionen Euro ein.  


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge