Flixbus plant neues Streckennetz mit Greyhound

Flixbus kaufte den US-Branchenriesen Greyhound für 172 Millionen US-Dollar. Jetzt äußert sich Firmenchef Schwämmlein über seine Pläne für das Unternehmen.

Vergangene Woche verkündete Flixbus, das US-Unternehmen Greyhound zu übernehmen und damit den amerikanischen Markt erobern zu wollen. Jetzt meldet sich Firmenchef André Schwämmlein aus seinem vorübergehenden Büro in Texas zum Kauf: „Wir sehen großes Potenzial darin, neue Kunden anzusprechen – mit einer starken Marke und einer unkomplizierten Buchung. Wir wollen die Netze von Greyhound und Flixbus kombinieren und den Vertrieb stärken“, sagt Schwämmlein über seine Pläne gegenüber Focus Online.

Der Gründer sieht im Bus das Fahrzeug der Zukunft, das Kurzstreckenflüge ersetzen kann: „Dass der Fernbus in Bezug auf CO2 Ausstoß pro Personenkilometer das umweltfreundlichste Fernverkehrsmittel ist, ist mittlerweile ja kein Geheimnis mehr“, sagt Schwämmlein. Er sieht auch in den USA einen erhöhten Bedarf: „Wir wissen, dass der Wunsch nach nachhaltiger Mobilität in den USA definitiv vorhanden ist und Menschen sich eine Alternative zum privaten Auto wünschen – wir wollen ihnen diese Alternative mit einem großen Netzwerk und attraktiven Ticketpreisen geben.“

Seit 2018 fahren Flixbusse – unverkennbar durch ihr grünes Design – auch in den USA. Mit dem Zukauf hat Schwämmlein aber eine andere Stellung im Markt für sein Konzept:  „Greyhound ist eine echte Ikone mit einer über 100-jährigen Geschichte“, sagt Schwämmlein gegenüber Focus Online. „Besonders interessant ist für uns, dass Greyhound über ein landesweites Netzwerk verfügt. Um das aus eigener Kraft heraus aufzubauen, hätten wir sehr viel Zeit gebraucht”, sagt der Gründer.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2012 München Flixbus Anbieter und Buchungsplattform für Fernreisen.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Ähnliche Beiträge