FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

Jan Kemper wird CFO von N26

Es könnte ein weiterer Schritt Richtung Börsengang sein: Die Online-Bank N26 holt sich mit Kemper einen erfahrenen Manager ins Unternehmen.

Im Dezember beteuerte N26-Chef Valentin Stalf noch, dass ein Börsengang in den nächsten drei Jahren nicht anstehe. Jetzt gab die Online-Bank bekannt, dass der erfahrene Manager Jan Kemper in der zweiten Jahreshälfte 2021 als CFO einsteigen wird und kündigt große Pläne an. „N26 rüstet sich damit für seine nächste Wachstumsphase”, schreibt das Unternehmen. 

Die Vermutung liegt entsprechend nahe, dass Kemper auch für die Vorbereitung auf den Börsengang ins Team geholt wurde. „Seine Erfahrungen in der Skalierung von Start-ups zu börsennotierten Unternehmen, sind für unsere zukünftigen Plänen von großer Bedeutung“, sagt beispielsweise Co-CEO und Mitbegründer Maximilian Tayenthal zu Kempers Einstieg.

Als CFO von Zalando begleitete Kemper 2014 den Börsengangs des Unternehmens. Danach war er ebenfalls CFO bei ProsiebenSat.1 Media. Zuletzt arbeitet er für den Reise-Start-up Omio. „Es ist ein großartiger Zeitpunkt ein Teil von N26 zu werden“, kommentiert Kemper seinen beruflichen Schritt. 

N26 wird aktuell mit 3,75 Milliarden Euro bewertet. Das Fintech ist in 25 Ländern vertreten und betreut eigenen Angaben zufolge über fünf Millionen Kunden.


cfo kemper
Like it? Please spread the word:

Similar posts