Lovoo-Gründer investiert in Kinderwagen

Das Münchener Start-up StrollMe will mit dem fahrbaren Untersatz für Kinder punkten. Nun erhält es Geld von zwei neuen Investoren.

Die Hamburger Hanse Ventures investiert gemeinsam mit Edition.VC, der Risikokapitalgesellschaft des Lovoo-Gründers Björn Bak, in das Start-up StrollMe. Das berichtet Deutsche Startups. Das im vergangenen Jahr gegründete Unternehmen von Timon Beutel und Sebastian Reichelt bietet ein Abo-Modell für Kinderwagen und Kinderfahrräder an. Über die Höhe des Investments gibt es keine Angabe, allerdings über die Aufteilung der Untenehmensanteile: Hanse Ventures hält nun 16,7 Prozent an StrollMe, Edition.VC 9,3 Prozent. Die beiden Gründer sind mit jeweils 36 Prozent immer noch Mehrheitseigner. 

Bei StrollMe können sich Eltern ab 12,50 Euro im Monat ein Abo kaufen. Auf der Webseite schreibt das Start-up: „Das Abo wächst mit deinem Kind mit und du bist immer mit der passenden Größe unterwegs.“ Das Start-up bietet unter anderem einen „Mountain Buggy“ und die österreichischen „Woom“-Kinderräder.


Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice!

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf LinkedIn teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge