40 Millionen Euro für Insurtech Ottonova

Investor Earlybird führt die Runde an. Die Hälfte des Geldes kommt in Form eines Wandeldarlehens.

Das Münchner Insurtech Ottonova sichert sich in der jüngsten Finanzierungsrunde 40 Millionen Euro. Angeführt wird die Runde von Earlybird, unter anderem Investor bei der Neobank N26, berichtet Finance Forward zuerst. Etwa die Hälfte der Summe ist ein Wandeldarlehen, die andere Hälfte fließt direkt in das Start-up. Auch die Bestandsinvestoren erhöhen ihre Investition. 

Ottonova will das Geld nutzen, um weitere Partnerschaften aufzubauen. Unter anderem vertreibt Getsafe als White-Label-Partner eine Zahnzusatzversicherung der Münchner. „Das Interesse an der White-Label-Technologie für den Bereich der Krankenversicherung ist extrem hoch“, sagte Jesko David Kannenberg, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Ottonova, bereits laut einer Mitteilung im Mai. Weiteres Geld fließt wohl ins Marketing, unter anderem, um hohe Rabatte auf Plattformen wie MyDealz zu vergeben. 

Ottonova ist seit 2017 von der BaFin mit einer Krankenversicherungslizenz ausgestattet. Auf der Internetseite des Insurtech kann man sich eine private Krankenversicherung und Zusatzversicherungen buchen.


FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge