Docplanner schluckt Jameda

Das polnische Unicorn übernimmt das Medtech vom deutschen Medienkonzern Burda. Jameda will nun mindestens 200 Mitarbeiter einstellen.

Die Plattform für Arzt-Patienten-Kommunikation Jameda wird Teil der Healthcare-Plattform Docplanner Group. Das Käufer-Unternehmen gilt als Polens erstes Unicorn-Start-up. Jameda will in den nächsten zwei bis drei Jahren mindestens 200 neue Mitarbeiter einstellen. Im gleichen Zeitraum will Docplanner mehr als 250 Millionen Euro in den deutschen Markt investieren. Alle bisherigen Jameda-Mitarbeiter dürfen bleiben, Jameda ist unter der aktuellen Geschäftsführung weiterhin eigenständig.

Durch die Investition will Jameda die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland schneller und stärker voranzutreiben. Docplanner erreichte allein bereits rund 110.000 Ärzte und fast 70 Millionen Patienten im Monat. Nun bringt Jameda monatlich noch einmal mehr als 20.000 Ärzte und acht Millionen Patienten mit. Bislang war Jameda Teil des deutschen Medienkonzerns Hubert Burda Media. Die Übernahme wird am 1. Januar 2022 wirksam.

„Wir sehen den Zukauf von Jameda als einmalige Chance, in einen der größten europäischen Märkte einzusteigen und die Gesundheitsversorgung in Deutschland zu prägen. Das Jameda-Team verfügt über große Erfahrung und ist hochmotiviert, seine Präsenz am Markt weiter auszubauen“, sagt Mariusz Gralewski, Gründer und CEO von Docplanner. Florian Weiß, CEO von Jameda, fügt hinzu: „Docplanner ist der perfekte Partner für Jameda, da wir eine sehr ähnliche Entstehungsgeschichte haben und dieselben Werte teilen.

Docplanner ist Marktführer in europäischen Ländern wie Italien und Spanien sowie im Heimatland Polen. Vor vier Jahren kamen weitere Standorte in Mexiko und Brasilien dazu. Docplanner hat bereits heute die größte geographische Reichweite im Bereich des digitalen Gesundheitswesens.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2007 München jameda Online-Gesundheitsportal mit Services, die sich an den Bedürfnissen von Patienten und Ärzten orientieren, um ihnen einen Mehrwert zu bieten.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Ähnliche Beiträge