Enpal sichert sich 345 Millionen Euro

Das Berliner Start-up erhält 345 Millionen Euro als Darlehen und will damit 15.000 Solaranlagen und Energiespeicher refinanzieren.

Erst im Juli sammelte Enpal 100 Millionen Euro von namhaften Investoren ein, jetzt erhalten die Berliner eine noch größere Summe: Insgesamt bekommt Enpal 345 Millionen Euro als Darlehen, 275 Millionen Euro von BlackRock, UniCredit und Pricoa Private Capital, die zum milliardenschweren Versicherungsunternehmen Prudential Financial gehören. Weitere 70 Millionen Euro gibt ein unbekannter, weiterer Investor. Mit dem Geld will Enpal den Bau von 15.000 Solaranlagen und Energiespeichern refinanzieren.

„Die Finanzierungszusagen ermöglichen es uns, unsere Vision von grüner und bezahlbarer Energie für Privathaushalte weiter zu verfolgen und unser Wachstum voranzutreiben", sagt Gregor Burkart, der bei Enpal für Refinanzierung zuständig ist. Nach eigenen Angaben liegt das Refinanzierungsvolumen des Start-ups mit der aktuellen Summe bei 500 Millionen Euro. Das 2017 von Mario Kohle, Viktor Wingert und Jochen Ziervogel gegründete Enpal vermietet Solaranlagen. Nach 20 Jahren Laufzeit werden die Anlagen zurückgekauft, das Start-up kümmert sich auch um Installation und Wartung. Nach eigenen Angaben überzeugte Enpal damit bisher 10.000 Kundinnen und Kunden. 

„Nicht alle Kunden haben das nötige Kleingeld, um eine Solaranlage direkt zu bezahlen“, erklärt Mitgründer Viktor Wingert den Hintergrund seines Unternehmens. Bis Ende dieses Jahrzehnts will Enpal eine Million Haushalte in Deutschland mit Solaranlagen versorgen.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2017 Berlin Enpal Plattform, die die Planung einer Solaranlage digitalisiert und zwischen Endkunden und Handwerkern vermittelt.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge