Start-ups sichern 1,6 Millionen Arbeitsplätze

Eine Roland-Berger-Studie zeigt, wie wichtig Start-up-Jobs für die Wirtschaft sind. Bis 2030 könnte die Bedeutung sogar noch deutlich zunehmen.

In Deutschland arbeiten etwa 415.000 Menschen bei Start-ups oder Scale-ups. Insgesamt hat die Branche 1,6 Millionen Arbeitsplätze geschaffen oder sichert diese indirekt. Das zeigt eine neue Studie der Unternehmensberatung Roland Berger, die sie zusammen mit der Internet Economy Foundation, dem Bundesverband Deutsche Startups und der Deutschen Börse durchgeführt hat. „Nun haben wir schwarz auf weiß, welche Rolle das Start-up- und Scale-up-Ökosystem für unseren Arbeitsmarkt, unsere Wettbewerbsfähigkeit und den Erhalt unseres Wohlstandes insgesamt spielt“, sagt Friedbert Pflüger, Vorsitzender der Internet Economy Foundation. „Diesen Jobmotor müssen wir unterstützen, damit Deutschland sein enormes Potential voll entfalten kann.“ Pflüger sieht Frankreich als Vorbild, wo Start-ups die oberste Priorität der Wirtschaft sind.

Insbesondere in den Jahren seit 2018 stieg die Anzahl an Mitarbeitenden in der Branche überdurchschnittlich. Das Job-Potenzial sei gewaltig: Aus Sicht der Autoren liegt ein direkter Beschäftigungsanstieg von 415.000 auf 974.000 bis zum Jahr 2030 im Bereich des Möglichen. Dafür müsste der Anteil der Start-up- und Scale-up-Mitarbeitenden an der Gesamtbeschäftigung auf ein ähnliches Niveau wie aktuell in Großbritannien ansteigen. „Das muss für eine neue Bundesregierung Ansporn sein, Deutschland zu einer Start-up-Nation zu machen“, sagt Christian Miele, Chef des Bundesverbands Deutsche Startups. „Start-ups müssen ganz oben auf die politische Agenda und Chef*innen-Sache werden. Bereits in den ersten 100 Tagen muss deutlich werden, dass die Stärkung von Start-ups oberste Priorität hat.“


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge