Zeotap sammelt elf Millionen US-Dollar ein

Das Berliner Start-up hat seine Serie-C-Finanzierungsrunde nun zum zweiten Mal erweitert.

Zeotap hat zum zweiten Mal seine Serie-C-Finanzierungsrunde erweitert und elf Millionen US-Dollar eingesammelt. Im Juli 2020 hatte das Start-up 42 Millionen US-Dollar erhalten, die im vergangenen November um 18,5 Millionen US-Dollar aufgestockt wurden. An der jetzigen Erweiterung ist unter anderem Liberty Global Ventures beteiligt, die Investmentgesellschaft des Medienunternehmens Liberty Global. Außerdem sind mehrere Business Angels dabei, die Führungskräfte im SaaS- und Einzelhandel. Insgesamt steckten Investoren damit bisher 90 Millionen US-Dollar in die Berliner.

„Nachdem unsere letzte Investitionsrunde und die Erweiterung überzeichnet waren, freuen wir uns, dass wir nun die Möglichkeit haben, neue Investoren an Bord zu holen“, sagt Zeotaps Gründer Daniel Heer. 

Heer startete Zeotap 2014 in Berlin und hat eine Customer Intelligence Platform (CIP) entwickelt, die Marken die Auswertung von Kundendaten ermöglicht, um Vorhersagen zu treffen. Mit der ins Leben gerufenen Initiative ID+ hat Zeotap zudem eine Lösung für die ab 2023 verbotenenen Cookies von Drittanbietern gefunden. ID+ liefert gemeinsame, dauerhafte Identifikatoren, die Nutzer im gesamten digitalen Marketing-Ökosystem miteinander verbinden. Das macht Cookies von Drittanbietern überflüssig.


Like it? Please spread the word:

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge