FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

Achtstellige Summe für Everdrop

Das Münchner Start-up bekommt von Investoren einen zweistelligen Millionenbetrag. Auch der Thermomix-Hersteller Vorwerk steigt über seine Investitionsgesellschaft ein.

Am Angebot von Everdrop kommt man auf Instagram nur schwer vorbei. Jetzt bekommt das Münchner Start-up, das nachhaltige Putz- und Reinigungsmittel anbietet, einen niedrigen achtstelligen Betrag von Investoren. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von HV Capital und dem Londoner Wagniskapitalgeber Felix Capital. 

Auch mit dabei ist Vorwerk Ventures. Die Investitionsgesellschaft gehört zum Unternehmen Vorwerk, das viele für seine Staubsauger und den Thermomix kennen. Zu den Investments von Vorwerk Ventures gehören beispielsweise Hellofresh oder Thermondo, ein Start-up für Heizungsbau. 

Everdrop wurde erst Ende 2019 von David Löwe, Christian Becker und Daniel Schmitt-Haverkamp gegründet. Ihnen gehören Gründerszene zufolge aktuell noch mehr als 60 Prozent ihres Unternehmens. Zehn Prozent sind mit dieser Runde an Felix Capital gegangen, Bestandsinvestor HV Capital gehören 15 Prozent.  

Für die neuen Investoren habe man sich wegen des B2B-Fokus entscheiden, sagte Gründer Löwe gegenüber Gründerszene. Erst im Sommer 2020 konnte Everdrop einen hohen sechsstelligen Betrag von Business Angels gewinnen, darunter auch Christoph Behn von better ventures. 


everdrop münchen Start-up thermomix vorwerk
Like it? Please spread the word:

Similar posts