Denario sammelt 1,3 Millionen Euro ein

Das Start-up ist eine Neugründung des ehemaligen Qonto-Leiters Philipp Pohlmann.

Das Berliner Start-up Denario hat bei einer Finanzierungsrunde über 1,3 Millionen Euro mitgenommen. Das berichtet Finance Forward. Am meisten beigesteuert hat die Berliner Venture-Capital-Firma 468 Capital. Ebenfalls investiert haben die Firma Presight Capital und der Unternehmer Mato Perić, Founding Investor von Unternehmen wie Scalable Capital, Cars24 oder der Razor Group.

Denario ist eine neue Gründung von Philipp Pohlmann, der einst den Business-Banking-Anbieter Qonto leitete. Im November 2020 hatte er das Unternehmen verlassen, seitdem war wenig von ihm zu hören. Auf Linkedin hatte er angegeben, Mitgründer eines „Fintech in Stealth-Mode“ zu sein. Als Grund, Qonto zu verlassen, gab er bereits 2020 an, eine eigene Firma gründen zu wollen. Das Portal It-Zoom zitierte ihn damals wie folgt: „Der erfolgreiche Markteintritt sowie die positiven Entwicklungen haben mir die Entscheidung erleichtert, meinen jahrelangen Wunsch, selbst ein Unternehmen zu gründen, in die Tat umzusetzen.“

Denario ist – wie auch Qonto – im Bereich Business Banking angesiedelt. Die Firma möchte Zahlungsvorgänge für Start-ups und Kleinunternehmen leichter gestalten. Bald sollen „beide Seiten“ Kunden werden: Rechnungssteller und Rechnungsempfänger. Die Firma generiert für ihre Kunden einen Link. Wenn Empfänger den erhalten, können sie über darüber Geld an den Versender bezahlen. 


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2014 München Scalable Capital Digitaler Vermögensberater, der individuell angepasste und global diversifizierte ETF-Portfolios für den Kunden erstellt und überwacht.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Ähnliche Beiträge