Alasco erhält 40 Millionen US-Dollar

Die Firma möchte die Immobilienbranche digitalisieren und nachhaltiger machen. Insight Partners und Lightrock steigen ein. 

Das Münchner Start-up Alasco hat sich zum Ziel gesetzt, die Immobilienbranche digitaler und nachhaltiger zu machen. Dabei erhält die Firma nun finanzielle Hilfe von zwei neuen Investoren, die insgesamt 40 Millionen US-Dollar in das Start-up stecken. Eingestiegen sind der New Yorker Venture-Capital-Fonds Insight Partners und die auf Nachhaltigkeit spezialisierte globale Private-Equity-Plattform Lightrock. Rachel Geller, Managing Director bei Insight Partners, wird Mitglied des Boards von Alasco.

Das Geld will die Firma nutzen, um zu wachsen. Dafür plant Alasco, die Zahl der Mitarbeiter im nächsten Jahr um mehr als das Doppelte zu erhöhen: von 100 auf 220. Außerdem will das Start-up die europäische Expansion vorantreiben. „Die Ausweitung unserer internationalen Präsenz ist der nächste logische Schritt“, sagt CEO Sebastian Schuon. „Die Immobilienwirtschaft ist eine globale Industrie, die dringend digitale Lösungen braucht. Wir wollen hier unseren Beitrag leisten und zeigen, dass die Branche echte Fortschritte machen kann. Dazu starten wir 2022 auf dem britischen Markt.“

Kunden sollen mit Hilfe der Software in der Lage sein, den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie digital managen zu können – vom Bau, über die Instandhaltung, bis hin zum Verkauf. Zudem steht der Bereich Nachhaltigkeit oben auf der Liste von Alasco: Kunden sollen durch die Software bessere Entscheidungen zu den Umweltauswirkungen ihrer Software treffen können. Das war wohl einer der Punkte, die Christopher Steinau, Principal bei Lightrock, endgültig überzeugt haben: „Die Immobilienbranche ist einer der größten CO2-Emittenten der Welt, der 39 Prozent der weltweiten jährlichen Treibhausgasemissionen verursacht und rund 30 Prozent der weltweiten Energie verbraucht. Wir glauben, dass Alasco einen Wandel in der Branche herbeiführen (…) kann.“


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Vielleicht auch interessant:

Startup 2018 München Alasco Software zur Projektfinanzierung von Bau-und Immobilienprojekten.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Ähnliche Beiträge