Buying Show: Start-up des Delivery-Hero-Mitbegründers ist insolvent

Die Geschichte des Start-ups Buying Show startete 2016 vielversprechend, inzwischen meldete es Insolvenz an. Seine beiden Gründer Markus Fuhrmann und Ivan Herjavec sind weitergezogen, das Unternehmen selber kann nicht einmal für die Kosten des Insolvenzverfahrens aufkommen.

Buying Show hatte die besten Voraussetzungen, um als Start-up erfolgreich durchzustarten. Schon ein Jahr nach der Gründung hatte es 2,4 Millionen Euro gesammelt, seine Gründer waren die in der Start-up-Szene bekannten Gesichter Markus Fuhrmann, Mitbegründer von Delivery-Hero, und Ivan Herjavec. Das Unternehmen wollte als Schnittstelle zwischen Modelabels und Händlern dienen. Diese konnten sich die Produkte online ansehen und einzelne Teile zum Angucken bestellen, um die Kleidungsstücke dann in ihr Sortiment aufnehmen zu können. 

Laut Gründerszene ist das Unternehmen vier Jahre später insolvent und kann nicht einmal die Kosten für das Insolvenzverfahren tragen. Das Amtsgericht in Berlin-Charlottenburg habe die Eröffnung des Verfahrens „mangels Masse“ abgewiesen, zitiert Gründerszene einen Bericht des Gerichts vom 23. November. 2016 arbeitete Buying Show nach eigenen Angaben schon mit 100 Herstellern und 500 Händlern zusammen. Namhafte Investoren wie Rocket Internet und der Online-Shop Zalando waren beteiligt. Gründerszene fragte bei den beiden Gründern nach, nur Fuhrmann meldete sich mit der Information zurück, dass schon im letzten Jahr das Aus von Buying Show beschlossen wurde. 
Anfang Dezember ist die Website noch zu erreichen. Auf dem dazugehörigen Instagram-Kanal wurde am 19. November die Website von Fashioning Space gepostet, einem New Yorker Einzelhandelsunternehmen. Nach eigenen Angaben arbeitet Ivan Herjavec heute dort. Auch für Fuhrmann geht der Weg weiter: Er ist an dem Risikokapitalgeber Cavalry Ventures seit der Gründung 2016 beteiligt. Im Juli dieses Jahres schloss Cavalry Ventures einen Fonds in Höhe von 80 Millionen Euro mit 150 Investoren im In- und Ausland.


Like it? Please spread the word:

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Similar posts