Japanische Fluglinie ANA baut mit Wingcopter einen Lieferservice auf

Damit baut der deutsche Drohnen-Hersteller seine Position in Japan aus.

Der deutsche Drohnen-Hersteller Wingcopter aus dem hessischen Weiterstadt hat einen Deal mit der japanischen Fluglinie ANA geschlossen. Zusammen wollen sie einen Lieferservice für Medikamente und Konsumgüter in ländlichen Gebieten des Landes aufbauen. „Die laufenden Tests der Wingcopter-Fluggeräte sind ein bedeutender Schritt nach vorn bei der Schaffung eines tragfähigen Drohnen-Transportnetzes“, erklärte ANA-Vizepräsident Tetsuya Kubo in einer Pressemitteilung. Über die Vertragssumme wurden keine Angaben gemacht.

Bereits seit 2019 testet das deutsche Start-up seine Drohnen in Japan. Ein weiteres Projekt hat Wingcopter in Malawi zusammen mit der GIZ. In den USA läuft ein Zulassungsverfahren für Drohnen. In der Kooperation mit ANA soll es auch darum gehen, herauszufinden, welcher Drohnentyp sich für welche Region am besten eignet. Schon im kommenden Jahr will die japanische Regierung den kommerziellen Flugverkehr im erdnahen Luftraum erlauben, berichtet das Handelsblatt. Dann dürften Drohnen auch bei geringerer Sicht über dichter besiedelte Gebiete fliegen. „Wir freuen uns sehr auf die nächsten Schritte und die gesamte Partnerschaft mit ANA in Japan und darüber hinaus“, sagte Wingcopter-CEO Tom Plümmer zu der Kooperation. 


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice!

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf LinkedIn teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge