Philipp Schröders neues Start-up eifert Sunrun aus den USA nach

Einst war Philipp Schröder Deutschlands erster Tesla-Chef. Nun will er ein neues Start-up aufbauen. 1Komma5 soll zwischen Installateuren und Kunden von Solaranlagen, Energiespeichern und Ladestationen vermitteln.

Philipp Schröder ist unter anderem als Deutschlands erster Tesla-Chef bekannt. Jetzt startet der Seriengründer ein neues Unternehmen: 1Komma5 will als Plattform Installateuren und Serviceangebote rund um Solaranlagen, Energiespeicher und Ladestationen an Kunden vermitteln. Dafür kaufen die Hamburger Mehrheiten an Fachbetrieben und führen diese unter einer Holding zusammen, im Gegenzug können die Unternehmen sich am Start-up beteiligen.

„Ich sehe das Potenzial für 250 bis 500 Millionen Euro Umsatz in den nächsten vier Jahren“, sagt Schröder gegenüber Gründerszene. In den kommenden zwei Jahren will er 100 Millionen Euro in die Übernahme von Betrieben investieren. Zum Start der Plattform sollen schon ein halbes Dutzend Betriebe aufgekauft sein, berichtet Gründerszene

Vorbild für 1Komma5 ist das amerikanische Unternehmen Sunrun, das mittlerweile mit acht Milliarden US-Dollar bewertet wird. Schröder sieht hierzulande die Lücke bei der gebündelten Angebotsstruktur: „Es fehlt ein Unternehmen, auf das etwa ein Konzern wie SAP zugehen und sagen kann: Bitte statte alle meine Gebäude mit Solaranlagen aus und installiere E-Ladesäulen auf den Mitarbeiterparkplätzen.“

Für sein neues Unternehmen hat Schröder sechs Mitarbeiter geholt, die ihn auch in vorherigen Stationen begleitet haben. Dazu gehört beispielsweise Tristan Riwer, der ebenfalls bei Schröders Beteiligungsgesellschaft Embedded Entrepreneurs mit an Bord ist. Vor 1Komma5 hat Schröder zwei Exits verzeichnet: 2015 übernahm er das Energie-Start-up Sonnen, das der Shell-Konzern aufkaufte. 2018 gründete er das Fintech Capinside, das zwei Jahre später mehrheitlich an eine Hamburger Fondsgesellschaft ging.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge