Verbraucherschützer mahnen Tomorrow ab

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg kritisiert „irreführende Werbung“ bei dem Fintech. Tomorrow hat bereits reagiert und die entsprechende Formulierung angepasst. 

Die Smartphonebank Tomorrow warb für ihr Premiumkonto mit den folgenden Sätzen: „Als Premiumkonto ist Tomorrow Zero gemacht für Menschen mit besonders hohen Ansprüchen – im Klimaschutz wie im Banking.“ Darunter steht: „Dein C02-Fußabdruck kompensiert“.

Die Verbraucherschützer stören sich an der Aussage, weil Tomorrow gar nicht den individuellen CO2-Fußabdruck seiner Kundinnen und Kunden kennen kann. „Jeder Mensch hat einen individuellen CO2-Fußabdruck, weil die Produktauswahl nie deckungsgleich ist“, sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Solche Werbeaussagen sind schlichtweg irreführend.“

Tomorrow hat die Formulierung mittlerweile geändert. Das Fintech habe aber auch gar nicht versprochen, „dass es um den individuellen Fußabdruck geht“, sagt das Unternehmen dem Handelsblatt. Nun wirbt Tomorrow mit: „Über die Kontogebühr finanzieren wir CO2-Zertifikate, die den CO2 -Fußabdruck des jährlichen deutschen Durchschnitts von 11,17t Pro-Kopf-CO2-Emissionen kompensieren.“ Das Versprechen gilt nur für Kundinnen und Kunden des Premium-Kontos für 15 Euro monatlich, bei dem man eine Girokarte aus Holz erhält. 

Die Verbraucherschützer sind damit aber immer noch nicht glücklich. „Durchschnittswerte sind für eine informierte und selbstbestimmte Entscheidung schlicht substanzlos“, schreibt die Zentrale in einer Mitteilung. Zudem ist Tomorrow keine eigene Bank, das Geld der Kundinnen und Kunden liegt bei der Solarisbank. „Diese veröffentlicht jedoch auf ihrer Internetseite weder einen Geschäftsbericht noch aussagekräftige Informationen zur Nachhaltigkeit der Mittelverwendung“, kritisiert Nauhauser. 


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge