Welche Uni bringt die meisten Start-ups hervor?

Eine neue Studie hat sich die Top 500 der deutschen Start-ups angeguckt und gelistet, welche Unis oder Hochschulen die meisten hervorbringt. Die Ergebnisse heben sich von anderen Rankings ab.

Welche Uni bringt die meisten Start-ups hervor? Die fünf ersten Plätze belegt die TU München, die LMU München, die WHU Otto Beisheim School of Management, die TU in Berlin sowie die Universität Mannheim, so die Ergebnisse einer Studie, durchgeführt von einem Teams der TU München und des Investors Blockrocket. Grundlage sind die Top 500 der Start-ups in Deutschland laut Crunchbase, im Gegensatz zu anderen Studien wurde auch das Verhältnis zur Anzahl der Studierenden beachtet. Dabei belegt die Otto Beisheim School of Managment den ersten Platz. 48 Start-ups sind aus der Uni hervorgegangen. Mit 20 Start-ups folgt die ESCP Business School, den dritten Platz hält die European Business School Oestrich-Winkel mit 18 Start-ups inne.

Die Autorinnen und Autoren der Studie betonen, dass ihr Forschungsdesign sich entscheidend von anderen bisherigen Rankings abhebt, indem sie „neben Kennzahlen zu absoluter Entrepreneurship Performance (Anzahl Gründungen der Hochschule) auch die relative Entrepreneurship Performance (Gründungen der Hochschule im Verhältnis zur Anzahl Studierender)“ betrachten. Es werden dabei alle Gründerinnen und Gründer der Top 500 in Deutschland einbezogen. Das führt auch dazu, dass bisher immer in Rankings die ersten Plätze belegende Unis wie die Universität Bremen oder die RWTH Aachen nicht unter die Top Ten der Studie kommen.

Das Team will zukünftig weitere Rankings veröffentlichen und noch genauer hinschauen in Sachen Diversity, Art der Gründung, Industrien, Deeptech versus Lowtech, Wanderströme von Gründer/innen von Hochschulen und weitere Aspekte.


Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge