FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

EU investiert in 42 Start-ups

Die Europäische Union wird Anteilseigner an europäischen Start-ups. Insgesamt investiert die Kommission 178 Millionen Euro.

Erstmals hat die Europäische Kommission über den neu gegründeten Europäischen Innovationsrat 178 Millionen Euro an Start-ups ausgeschüttet. 42 „hochinnovative“ Start-ups aus den Bereichen Gesundheit, Kreislaufwirtschaft und fortgeschrittene Fertigung erhalten je zwischen 500.000 und 15 Millionen Euro.

„In Europa gibt es viele innovative und talentierte Start‑ups, aber diese Unternehmen können häufig nicht wachsen oder verlegen ihren Firmensitz ins außereuropäische Ausland“, sagt die Kommissarin für Innovation und Forschung, Mariya Gabriel. „Diese neue Form der finanziellen Unterstützung – eine Kombination von nicht rückzahlbaren Zuschüssen und Kapitalbeteiligungen – wird ausschließlich vom Europäischen Innovationsrat gewährt.“ Die Europäische Kommission erwirbt dabei Unternehmensanteile zwischen zehn und 25 Prozent.

Das erste Unternehmen, dass eine Investition bekommt, ist das französische Start-up CorWave. Es will einen neuen Behandlungsstandard für Patienten mit lebensbedrohlicher Herzinsuffizienz einführen. Von der EU gab es dafür 15 Millionen Euro aus dem Fonds. Noch wurden nicht alle Unternehmen bekannt gegeben. Unter den ersten bekanntgegebenen Begünstigten war kein deutsches Start-up.


EU Mariya Gabriel Start-up-Förderung
Like it? Please spread the word:
Tom Schmidtgen
Tom Schmidtgen
Jan '21

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Similar posts