Warum habt ihr euer Startup gegründet, welches Problem sprecht ihr an und wie löst ihr es?

Die Städte wachsen, und die daraus resultierenden Verkehrsprobleme nehmen zu. In Deutschland pendeln täglich über 8 Millionen Menschen mit dem Auto zur Arbeit. Tatsächlich sind die Unternehmen die größten Eigentümer von Parkplätzen im Land. Sie besitzen 12-mal so viele Parkplätze wie die drei größten kommerziellen Parkraumanbieter zusammen! Diese Unternehmen benötigen professionelle und innovative Lösungen, um die Parkraumbewirtschaftung umzusetzen und die Herausforderungen der Mobilitätswende zu meistern. Dies ist die Lösung, die wir anbieten.

Was ist das Besondere an eurem Geschäftsmodell, was macht ihr anders?

ParkHere entwickelt und integriert innovative Hard- und Softwarelösungen. Unser Ziel ist es, die Mobilität in Unternehmen und Gewerbeimmobilien zu verbessern, zu digitalisieren und zu optimieren. Durch intelligente Technologien für nachhaltige Mobilität bieten wir die besten Lösungen für unsere Kunden. Unser Team tut dies auf die effizienteste, effektivste und innovativste Weise unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards. Deshalb sind wir schneller als andere, wenn es darum geht, Ideen zu verwirklichen. Auf diese Weise erfüllen wir die Anforderungen unserer Branche und schaffen den höchsten Wert.

©ParkHere, 2020

Was waren zu Beginn die größten Herausforderungen, die ihr bewältigen musstet?

Am Anfang steht jedes Start-up vor ähnlichen Herausforderungen. Sie alle müssen beweisen, dass ihr Produkt marktfähig ist und dass sie die ersten Kunden gewinnen können. Danach ist es notwendig zu zeigen, dass die Nachfrage nach dem Produkt besteht und dass exponentielles Wachstum möglich ist.

Was war der wertvollste Rat, den Euch jemand während eurer Gründungsphase gegeben hat?

Es gibt eine Anekdote von einem Piloten, der beim Start seines Fluges von L.A. nach N.Y.C. die Kalibrierung seines Flugzeuges nur um ein Prozent ändert. Während der Reise hat niemand einen Unterschied bemerkt, weder die Passagiere noch die Besatzung. Aber anstatt in NYC anzukommen, erreicht das Flugzeug Washington DC. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie sich die kleinen Dinge, die Sie tun, und die Verbesserung um 1%, die Sie jeden Tag erreichen, langfristig auf das Ergebnis und den Erfolg Ihres Starts auswirken.

Was sind eure Meilensteine?

  • 2015 Unternehmensgründung von ParkHere
    Entwicklung von Prototypen, Finanzierung durch CLIMATE KIC,
    Techfounders, EXIST und erste Kunden, Anmeldung von Patenten auf Hardware.
  • 2017 Seed-Finanzierung & Beginn der Serienproduktion
    Start der Serienproduktion mit Software, Seedfinanzierung mit Family Office Quandt (UnternehmerTUM) & Gettylabs, Lion E-Mobility AG, TheHighground GmbH.
  • 2017 Markteintritt in die IoT Parking Hardware (von Schlüsselbegriff Parklösungen für Unternehmen) Einführung der neuen Cloud-basierten Zugangsverwaltung, Reservierungsanzeigen und Anmeldung neuer Patente.
©ParkHere, 2020
  • 2018 Series A
    Wachstumsfinanzierung für den EU-Markt, starke Ausweitung des Vertriebs, Weiterentwicklung der IoT-Plattform, Beginn der Serienproduktion des Zugangsmanagements.
  • 2019 PwC Scale | Mobilitätsprogramm
    Um die Geschäfts- und Verkaufsprozesse weiter zu verbessern, hat ParkHere die Experten der Unternehmensberatung PwC als Mentoren gewonnen und von September bis November 2019 am Scale Mobility Program teilgenommen. Dadurch wird ParkHere in Zukunft noch mehr Unterstützung für seine Geschäfts- und Vertriebsprozesse erhalten und damit einen starken Partner gewinnen.
  • Prop-Tech-Innovationspreis 2020
    ParkHere erhält die Auszeichnung als eines der 3 innovativsten Unternehmen im Rahmen der Prop-Tech-Innovationspreise, einer Initiative von GERMANTECH und Union Investment. Das High-Tech-Unternehmen aus München gewann das Rennen unter 150 Bewerbern in der Kategorie "Smart & Sustainable Buildings" weltweit.
  • Finalist 2020 - The Spark - Der Deutsche Digitalpreis
    ParkHere gehört zu den Top-10-Finalisten von The Spark - Der Deutsche Digitalpreis. Handelsblatt und McKinsey ehren neue Denker in der Branche der intelligenten Mobilität.

Was habt ihr bisher gelernt?

Letztlich messen Investoren und Gesellschaft den Erfolg von Unternehmen vor allem an wirtschaftlichen Faktoren. Darüber hinaus ist ein entscheidender Faktor für ein erfolgreiches Unternehmen das Team und die Teamzusammensetzung. Einerseits müssen die Gründer und das Team in der Lage sein, ein Produkt auf den Markt zu bringen, andererseits braucht das Unternehmen die Fähigkeit, exponentiell zu wachsen. Dies erfordert immer eine gute Mischung von Strukturen und einen agilen Ansatz.

Welche Empfehlungen haben Sie für andere Gründer?

Mein Rat an jeden Gründer ist, seine oder ihre Mitgründer mit Bedacht auszuwählen. Der Prozess der Gründung eines eigenen Unternehmens ist nicht immer einfach. Deshalb muss das Kernteam aus Gründern und Partnern zuverlässig sein und sich Ihrer Vision verschrieben haben. Um auf lange Sicht erfolgreich zu sein, ist es wichtig, ein gutes Netzwerk innerhalb der Branche aufzubauen. Das Interesse an der Branche und ihren Produkten ist entscheidend für den Erfolg.

Wo habt ihr euch als Team kennengelernt?

Die Idee zu ParkHere entstand bei der Beratung von Manage & More im Gründerzentrum der UnternehmerTUM im Jahr 2015. Wir wurden uns schnell der ungelösten Parkprobleme bewusst und erkannten, dass es effizientere Wege gibt, das Parkerlebnis zu verbessern. Wir gründeten unser Startup und entwickelten eine innovative Lösung. Die Idee einer Kombination aus Hardware, Software und mobiler App-Lösung war geboren.

©ParkHere, 2020

Wo seht ihr euer Startup in 3 Jahren?

Unsere Vision ist es, alle Firmenparkplätze mit Mobilitätsdiensten zu verbinden, um eine nahtlose und nachhaltige Mobilität in Städten zu ermöglichen und zu beschleunigen. Als Experten für Parkraumlösungen verknüpfen wir unser innovatives Parksystem bereits mit anderen Mobilitätslösungen wie Fahrgemeinschaften, Mikromobilität und öffentlichen Verkehrsmitteln. Gemeinsam mit unseren Partnern schaffen wir innovative Mobilitätslösungen, um den Wandel der Mobilität zu beschleunigen.

Habt ihr noch ein richtiges soziales Leben seit der Gründung?

Für mich, und für uns als Unternehmen, ist es wichtig, Experten im Team zu haben, die motiviert sind, unsere gemeinsame Vision zu verfolgen. Als Team haben wir hohe Ansprüche an unsere Arbeit und sind bestrebt, Herausforderungen schnell zu lösen. Das führt manchmal zu stressigen und herausfordernden Situationen. Wir nehmen uns aber auch die Zeit, unsere Erfolge zu feiern und zu genießen. Um es mit den Worten von Konfuzius auszudrücken: "Wähle einen Beruf, den du liebst, und du wirst nie auch nur einen einzigen Tag arbeiten müssen".

Nehmen wir an, ihr seid für einen Tag der Bürgermeister von München. Was würdet ihr ändern?

Als Oberbürgermeister der Stadt würde ich alle Straßenparkplätze für Fahrzeuge sperren und sie den Menschen zurückgeben, um den Menschen bewusst zu machen, wie viel Platz Autos auf der Straße einnehmen. Wir glauben, dass der Raum, insbesondere die Parkplätze in den Städten, besser genutzt werden können. Eine Reduzierung des Parkraums allein wird jedoch das Verkehrsproblem in den Städten nicht lösen. Um nachhaltige Ergebnisse und einen gesunden Verkehrsmix zu erreichen, muss der Parkraum mit neuen Formen der Mobilität kombiniert werden.

©ParkHere, 2020

Mit wem würdet ihr gerne zu Abend essen und warum?

Ich würde gerne mit Bill Gates zu Mittag essen und mit ihm über die Zukunft der Energieversorgung diskutieren. Insbesondere möchte ich mehr über sein Projekt erfahren, umweltfreundliche Energie durch sichere Kernkraft zu erzeugen.

Wer ist das "Superhirn" in eurem Team und was ist seine "Supermacht?"

Den Erfolg des Unternehmens verdanken wir dem Team als Ganzes. Unsere Mitarbeiter sind hoch motivierte, begabte Problemlöser. Die Tatkraft, der Teamgeist und das Vertrauen, die in unserem Team vorhanden sind, haben ParkHere zu dem gemacht, was es heute ist. Es ist der hohen intrinsischen Motivation jedes einzelnen Teammitglieds zu verdanken, dass wir so große Erfolge erzielen konnten und in der Lage waren, in so kurzer Zeit von einem Start-up zu einem erfolgreichen Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern zu wachsen.


Like it? Please spread the word:

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Related companies

Similar posts