Finanzen.net übernimmt „Gratisbroker“

Der Münchener Neobroker gehört ab sofort zu dem Axel-Springer-Portal. Die Gründer bleiben an Bord.

Das Finanznachrichtenportal Finanzen.net schluckt den Gratisbroker. Das vermeldet Finanz-Szene exklusiv. Die zu Axel Springer gehörende Seite hat bereits einen eigenen Robo Advisor namens Oskar, den Scalable Capital zur Verfügung stellt. 

Gratisbroker wurde erst vor etwas über einem Jahr gegründet. Hinter dem Neobroker stehen die früheren Bankmanager Stefan Mross, Malte Rubruck und Philipp Röben. Die Gründer sollen laut Finanz-Szene auch nach der Übernahme an Bord bleiben. 

Finanzen.net ist nicht die einzige Wirtschaftsnachrichtenseite, die einen eigenen Broker besitzt. Auch die hinter dem Portal Wallstreet Online stehende AG besitzt mit Smartbroker einen der größten Anbieter auf dem deutschen Markt.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Related companies

Startup 2014 München Scalable Capital Digitaler Vermögensberater, der individuell angepasste und global diversifizierte ETF-Portfolios für den Kunden erstellt und überwacht.

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Similar posts