Neue Konkurrenz für Elektroautohersteller

Erst Norwegen, dann ganz Europa: Das Elektroauto Start-up Xpeng testet den europäischen Markt mit den ersten 100 Autos in Norwegen aus. Andere Länder sollen folgen.

Das chinische Start-up Xpeng startet in Europa, allerdings mit Testphase: Dafür bietet es erst eine kleine Anzahl von Elektroautos in Norwegen an. Bisher wurden schon 100 Fahrzeuge in 28 norwegische Städte ausgeliefert. Das Elektroauto G3 ist dort für einen Listenpreis von 358.000 norwegischen Kronen, also rund 34.000 Euro, erhältlich. „Die Kundenlieferungen diese Woche in Norwegen sind ein wichtiger Meilenstein in Xpengs Ambitionen, sich als eine wirklich internationale, intelligente Elektroautomarke zu etablieren“, sagte der CEO He Xiaopeng.

Erst im September expandierte der konkurrierende Elektroautohersteller Aiways aus Shanghai nach Europa. Xpeng will auch in weitere europäische Märkte vordringen, dabei spiele besonders die politische Förderung und die Infrastruktur für E-Mobilität innerhalb der Länder eine Rolle.

Xpeng wurde 2015 gegründet und hat auf dem heimischen Markt in diesem Jahr bis November über 21.000 Autos verkauft, was eine Steigerung von 87 Prozent bedeutet. Seit diesem Jahr ist Xpeng an der New Yorker Börse NYSE gelistet, was dem Start-up 1,7 Milliarden Dollar Kapital einbrachte. 


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Similar posts