Neues Corona-Medikament von deutschem Start-up wird an Menschen getestet

Das Medikament des Münchener Start-ups Eisbach Bio kommt in die erste klinische Studie. Acht Millionen Förderung kommen von der Bundesregierung.

Hoffnung auf ein Medikament gegen Corona: Das Start-up Eisbach Bio aus Martinsried bei München hat ein eigenes Medikament gegen die Covid-Erkrankung entwickelt und bringt dieses nun in erste klinische Tests. Zuvor wurde es schon an Tieren getestet. „Wir können jetzt mit der klinischen Phase und Tests an Menschen beginnen“, sagt Mitgründer und CEO Adrian Schomburg dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Vom Bundesforschungsministerium kommt eine Förderung in Höhe von acht Millionen Euro, die 80 Prozent der Entwicklungskosten trägt. Eisbach Bio entwickelt Tabletten, die oral eingenommen werden können und damit sowohl einfach herzustellen sind als auch einfach zu transportieren und zu verabreichen. 

Das Medikament geht in die klinische Phase 1, in der an gesunden Menschen Nebenwirkungen beobachtet werden. Erst wenn die ausbleiben, geht es in die zweite Phase, in der das Medikament auf Wirksamkeit an Kranken getestet wird. Wenn alles gut geht, kann bereits Mitte kommendes Jahres mit der Produktion begonnen werden. Bisher gibt es erst zwei von der WHO empfohlene Medikamente gegen Sars-CoV-2, beide sind sehr teuer. Eisbach Bio will kostengünstiger sein, eine einwöchige Behandlung soll unter 100 Euro kosten.

Schomburg hat zusammen mit dem Münchener Professor für Biochemie Andreas Ladurner das Start-up vor zwei Jahren gegründet. Zusammen wollten sie eigentlich ein Medikament gegen Krebs entwickeln. Sie stellten fest, dass Gensequenzen des Coronaviruses einem Protein ähneln, dass auch ihr Medikament bekämpft. Deswegen forschen sie aktuell an einem Medikament gegen das Coronavirus.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Geschichten und Statistiken aus dem deutschen Startup-Ökosystem direkt in deinen Posteingang. Abonnieren mit 2 Klicks. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese Nachricht informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Weitere Beiträge