FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition Hide this message

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen Diesen Hinweis ausblenden

Zwei-Milliarden-Euro-Rettung für Start-ups wird verlängert

Das Bundesfinanzministerium hat die Corona-Hilfe für Start-ups und kleine Mittelständler in Höhe von zwei Milliarden Euro bis Mitte nächsten Jahres ausgedehnt.

Das Bundesfinanzministerium (BMF) setzt die finanzielle Unterstützung von Start-ups in Milliardenhöhe bis zum kommenden Jahr fort. Die Förderbank KfW wird beauftragt, die zwei Milliarden Euro aus dem Maßnahmenpaket bis zum 30.06.2021 weiterlaufen zu lassen. Zunächst hatte das Finanzministerium die Förderung nur bis Jahresende angesetzt. Das Finanzpaket wurde ursprünglich im Mai diesen Jahres aufgesetzt und besteht aus zwei Säulen.

Säule Eins unterstützt Wagniskapitalgeber im Rahmen der bestehenden Kooperationen mit dem Venture Capital Fonds KfW Capital und dem Europäischen Investitionsfonds. Venture Capital Fonds können Liquiditätshilfen für ihre Investments beantragen. Bisher wurden etwa 860 Millionen Euro vom BMF bewilligt. Die Fonds unterstützen damit etwa 350 Start-ups finanziell.

Die Säule 2 soll all jene Start-ups und Mittelständler unterstützen, die keinen Zugang zu Venture Capital haben. Geld aus dem zwei Milliarden Euro Topf können sie zum Beispiel über die Landesförderinstitute erhalten. Der Jahresumsatz der Firmen darf dazu höchstens 75 Millionen Euro betragen. Bisher sind Förderinstitute aus 14 Bundesländern vertreten. Noch fehlen die Einrichtungen aus Hessen und dem Saarland, sollen aber nach Angaben des BMF in Kürze folgen. Bislang wurden auf diesem Wege Darlehensverträge in Höhe von 556 Millionen Euro geschlossen. 


Bundesfinanzministerium Corona Finanzhilfe Start-up
Like it? Please spread the word:
Tom Schmidtgen
Tom Schmidtgen
Dez '20

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

Similar posts