Start-up Swarm gibt auf

Das Start-up Swarm stellt eigentlich Proteinriegel aus Insekten her. Wie es jetzt bekannt gab, hat es die Corona-Krise nicht überlebt. 

Die schlechte Nachricht des Tages: Die Gründer von Swarm geben auf. Auf LinkedIn teilte das Kölner Start-up mit: „Leider reichte unsere finanzielle Ausstattung nicht, um unsere Vision einer nachhaltigen Proteinversorgung durch die Coronakrise zu führen.“ Auch Investoren konnten die Gründer nicht von ihrer Vision überzeugen, schreibt Swarm in dem Karrierenetzwerk.

Das 2015 gegründete Unternehmen stellt unter anderem Proteinriegel aus Insektenmehl her. Ein aus Grillen hergestellter Riegel hat es auch schon in die Supermarktregale etwa von Edeka und Rewe geschafft. Zudem setzten die Gründer Timo Bäcker und Christopher Zeppenfeld auf aus Insekten hergestelltes Hundefutter.


Like it? Please spread the word:

Newsletter

Startups, Stories und Statistiken direkt in dein Postfach. Mit 2 Klicks abonnieren. Noice.

LinkedIn Connect

Take care, give care

Hat dich diese News informiert oder unterhalten? Dann würden wir uns freuen, wenn du deinem Netzwerk davon erzählst.

Auf Linkedin teilen Auf Facebook teilen Auf Xing teilen

FYI: English edition available

Hello my friend, have you been stranded on the German edition of Startbase? At least your browser tells us, that you do not speak German - so maybe you would like to switch to the English edition instead?

Go to English edition

FYI: Deutsche Edition verfügbar

Hallo mein Freund, du befindest dich auf der Englischen Edition der Startbase und laut deinem Browser sprichst du eigentlich auch Deutsch. Magst du die Sprache wechseln?

Deutsche Edition öffnen

Similar posts